Schmiedefeld in Thüringen

Gegen 9:00 reisst der Neben auf, der in der Nacht bedrohlich aus dem Tal heraufgezogen ist. Ich fahre ein Stück über wunderbare Strassen und treffe auf den Rennsteig. Muss googeln: ist ein historiscer Grenzweg durch den Tühringer Wald und den Frankenwald. Um ganz ehrlich zu sein: ich dachte immer es wäre eine Rennstrecke ..

Meiner Meinung nach unterscheidet sich der Thüringer Wald nur marginal vom Frankenwald. Viele Bäume (viele, viele Bäume) und wenig Menschen (ganz wenig Menschen)

Ich wechsel zurück auf die bayerische Seite und radle um den Stausee bei der Förchentalsperre. Das grösste Trinwasser Reservoir Bayerns (Aha. Ich hätte auch soso sagen können.

In der Nähe des Ortes mit dem schönen Namen Birnbaum steige ich auf einen Wasser- und Aussichtsturm und sehe: Viel Wald

Zurück auf die Thüriger Seite fahre ich nach Lehesten. Das Zentrum des Schieferbergbaus. Praktisch jedes Haus in der Kleinstadt ist mit Schiefer verkleidet und hat natürlich ein Dach aus Schiefer.

Das technische Denkmal Schieferbergbau ist so mittel, aber an sowas kann ich natürlich nicht vorbei fahren

Weiter über gelb grüne Strassen durch das Thürigner Schiefergebirge nach Probstzella. Probstzelle ist den alten Bundesbürgern noch ein Begriff, weil hier die Interzonen Züge abgefertig wurden. Probstzell hat ein beeidruckendes Haus des Volkes.

Restaurants sind in diesem Teil Deutschlands Mangelware. Im Frankenwald sieht man viele Wirtshäuser die schon deutlich vor Corona geschlossen haben, in Thürigen gar keine. Also gibts Reste von Gestern aber with a View. Und was für einem.